Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Cover-Shooting für die Cohaku #06

Häufig sieht man nur die Endergebnisse eines Shootings, deshalb möchten wir euch mit diesem Video über das Cover & Fotostrecken-Shooting für die Cohaku #6 einen Blick hinter die Kulissen geben.

Passend zum Thema „Gaming“ der sechsten Ausgabe schlüpften  „Celex Cosplay“ und „Alasio Hylian Cosplay“ in ihre Kostüme von Prinzessin Zelda und Link aus „The Legend of Zelda: Twilight Princess“. Unsere Redakteurin Sophia stellt euch die Szenerie vor und stand dem Fotografen „B1NH Photography“ tatkräftig zur Seite. Wir finden das Ergebnis des Shootings – das übrigens bei bitterer Kälte stattfand – einfach klasse.

Seht einfach mal rein und bewundert die Aufnahmen an der schönen Landschaft von Schloss Drachenburg in Königswinter.

Making-of - Cover/Fotostrecke Cohaku #06

Fotograf: B1NH Photography
Prinzessin Zelda: Celex Cosplay
Link: Alasio Hylian Cosplay
Moderation/ Assistentin: Sophia Scheffler // Soffel Cosplay
Video: David Pham (http://giantrobolove.com)


Euch fehlt noch die Cohaku #6? Kein Problem, hier kommt ihr zum Shop!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Cohaku gibt’s jetzt auch auf englisch!

Nachdem es die deutsche Cohaku ja schon seit September 2013 gibt, ist nun endlich auch die erste englische Ausgabe erschienen.

Wie die deutsche Cohaku ist sie 162 Seiten stark und im selben handlichen Buchformat gefertigt. Die erste englische Cohaku ist quasi ein Best-of aus vielen schon in der deutschen Cohaku erschienenen Artikeln. Um genau zu sein sind es folgende Themen:

– A beginner’s guide to sewing von Anna „Artflower“ Schunk
– Cohaku textile guide – part 1 von Naraku Brock
– How to make corsages and corsetts von Naraku Brock
– Getting started in cosplay photography von Senta „Midgard“ Gohr
– Basics of special effect photography von Benjamin Gauß
– Working with LEDs von Janine „Yumée“ Baumgart
– How to make a Worbla breastplate von Laura „Lightning“ Jansen
– Interview with international cosplayer Reika Arikawa
– Interview with international cosplayer Calssara
– Special feature: Man at Arms
– Creating realistic wig hairlines von Charmaine „Takeshi Cosplay“ Herceg
– The A to Z of wig care von Sarah „Downpourin“ Reichling
– Basics of cosplay makeup von Thao „Chikako“ Nguyen
– Basics of crossplay makeup von Florence „bakka-tschan“ Heyer
– All about contact lenses von Sophia „Soffel“ Scheffler

Ihr lieben deutschen Leser müsst euch übrigens keine Sorgen machen in Zukunft auf Artikel verzichten zu müssen, nur weil sie in der englischen Ausgabe und nicht in der deutschen erschienen sind. Alle Inhalte, die es nicht in die deutsche Ausgabe schaffen, werden von uns für euch hier auf unserer kleinen Homepage zeitnah zur Verfügung gestellt werden. Wenn ihr also keine Sammler seid, müsst ihr nicht zur englischen Ausgabe greifen.

Solltet ihr dennoch nicht auf eure englische Cohaku verzichten wollten findet ihr sie hier in unserem Onlineshop. Und hier unten seht ihr, wie das ganze so aussieht:

Cohaku 01 - International Edition - Cover
Cohaku #01 - English - Cover
« 1 von 11 »
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ausflug in die Welt der Worte

Die Leipziger Buchmesse ist nicht nur ein Highlight für Bücherwürmer sondern auch für Kulturinteressierte aller Art. Mit der Leipziger Buchmesse öffnete nämlich auch die Manga Comic Convention ihre Türen.
Größer als je zuvor erstreckte sich die MCC über die gesamte Halle 1. Eine Durchsage ertönte und verkündete die Eröffnung der Messe.

Zwischen gefühlt eine Millionen Merchandisingartikeln waren Menschen, die ihre Leidenschaft für Kostümierung und Inszenierung auslebten. Sich monatelang auf diese Messe vorbereiteten, um ihre neusten Kreationen zu tragen und Schnappschüsse ihrer Cosplays in der Glashalle zu machen. Um Freunde wieder zu sehen, die hunderte von Kilometern weit weg wohnen oder einfach, um neue Mangas, Comics, Animes oder andere Dinge zu ergattern.

Mittendrin waren wir, die kleine Redaktion des Cohaku-Magazins. Standnummer B405.
4m², die nicht hübscher aussehen konnten, nachdem wir sie mit der neusten Ausgabe beschmückten. 186,000 Menschen, ob Bücherwürmer oder Cosplaybegeisterte, besuchten die Leipziger Buchmesse. Wir lernten endlich einige der Gesichter hinter den Profilen kennen, die uns so tatkräftig unterstützen und wir sind dankbar für jeden, der uns während der Messe einen Besuch abgestattet hat. Die Leipziger Buchmesse war eine tolle Erfahrung und wir hoffen, dass ihr, unsere Leser, sie genauso genossen habt wie wir, falls ihr sie besuchtet. Auf ein baldiges Wiedersehen!
Wir machen uns mal wieder an die nächste Ausgabe der Cohaku, denn:

Nach der Cohaku ist vor der Cohaku!

LBM 2015 1
« 1 von 4 »
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Näh Dir Dein Hydropi!

Zu unserem Artikel „Näh sie dir alle!“ in der Cohaku #06 findet ihr hier das Schnittmuster zum Download. Achtet darauf, dass ihr es ohne Veränderung der Größe ausdruckt. Die Blattgröße sollte Din-A4 sein. Dann steht nichts eurem eigenen Hydropi in Lebensgröße im Wege. Wir würden uns übrigens sehr freuen, wenn ihr uns Fotos eurer fertigen Hydropis an cohaku@cohaku.de schicken würdet! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schnittmuster downloaden!

Ansicht1

Schnittmuster und Artikel wurden erstellt/geschrieben von:

Hydropi Autor


Fehlt euch noch Ausgabe 6 der Cohaku? Hier geht es zum Shop!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der Frühling ist da!

Der Frühling steht vor der Tür und so auch Cohaku Vol. 6!

Wir freuen uns euch das Cover der Cohaku Vol. 6 endlich vorstellen zu dürfen!
Für uns beginnt die Convention-Saison dieses Jahr mit der Leipziger Buchmesse! Offizieller Verkaufsstart ist der 14.03.2015

Wie immer sind Vorbestellungen möglich!
Geht einfach auf folgenden Link und sichert euch vorab eure Cohaku:
http://shop.cohaku.de/cohaku-06.html

Unverkennbar handelt sich bei unserem wunderbaren Pärchen um die Videospielikonen Link und Zelda!

Vielen lieben Dank an Celex Cosplay, Alasio Hylian Cosplay und B1NH Photography für das exklusive Fotoshooting!

Cohaku 6 Cover Shop reduziert

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Auf dem Präsentierteller

Nachdem man viel Zeit und Geld in die Herstellung des eigenen Cosplays investiert hat, ist es heutzutage vielen Cosplayern wichtig, ihre Arbeiten in Form eines schönen Fotoshootings in Szene zu setzen.

Wie die Planung eines neuen Cosplays stellt sich auch immer wieder die Frage nach spannenden und interessanten Fotolocations. So schön eine Location auch sein mag, ungern möchte man immer wieder am selben Ort fotografiert werden. Oder oftmals passt schlicht und ergreifend das Cosplay überhaupt nicht zu der Location.

Ziel unserer Beitragsreihe ist es geeignete Fotolocations in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorzustellen und alles Weitere was ihr hierzu wissen müsst.
Diese werden von Cosplayfotografen seit Cohaku #5 ausführlich vorgestellt und präsentiert.

Hier findet ihr ausschließlich eine Listung der vorgestellten Locations + Bildergalerien. Viel Spaß beim Stöbern!

Habt auch ihr eine gute Location, die unbedingt in der Cohaku vorgestellt werden sollte? Unser Motto heißt nicht umsonst „von Cosplayer für Cosplayer“. Also teilt doch euer Wissen mit anderen Lesern. Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Cohaku wants you

Du bist ein Meister deines Fachs und hast Lust darauf, anderen Wissen zu vermitteln? Du bist zuverlässig, hast Spaß am Schreiben und möchtest dich mit deinem Können in einem einzigartigen Printmedium verewigen? Die Cohaku sucht Gastautoren! Und schon in der nächsten Ausgabe könntest du einer von ihnen sein!

Ganz gleich ob du ein Tutorial für Cosplay-Neulinge oder Veteranen verfassen möchtest, einen spannenden Community-Artikel oder ein Feature zu einer besonderen Person oder Institution mit Bezug zur Geek-Culture beisteuern möchtest: Schicke uns deine Bewerbung und werde Teil unseres Autorenstammes!

 

Und so geht’s:

  1. Die Ideenliste

Fertige für uns eine stichpunktartige Liste von Themen an, die du gerne in der Cohaku behandeln würdest und umreiße deren Inhalt in ein bis zwei Sätzen. Möchtest du ein Tutorial verfassen, solltest du darauf achten, dass die beschriebene Technik auf eine möglichst große Zahl von Kostümen übertragbar ist.

 

BEISPIEL:

Weniger gut:     Schritt für Schritt zu Maron Kusakabe’s Verwandlungs-Talisman!

Gut:                      Eigene Schmucksteine (für Anhänger und Broschen) aus Gießhartz herstellen!

  1. Die Arbeitsprobe

Für die Arbeit als Cohaku Gastautor ist ein guter Schreibstil extrem wichtig! Lege also deiner Bewerbung unbedingt Arbeitsproben in Form von bereits veröffentlichten Tutorials, Artikels oder Reviews bei. (Hierunter fallen auch Beiträge, die du auf einem persönlichen Blog online gestellt hast.)

Verfügst du noch über keinerlei Arbeitsproben, greife dir ein Thema aus deiner Ideenliste heraus und formuliere den Einleitungstext sowie die ersten ein bis zwei Arbeitsschritte aus, damit die Redaktion deinen Stil kennenlernen kann.

Bitte keine komplett ausformulierten Beiträge einreichen!

  1. Zahlen, Daten, Fakten

Jetzt ist es schon fast geschafft! An dieser Stelle benötigen wir lediglich noch deinen Vor- und Zunamen, wie lange du bereits in der Cosplay-Szene aktiv bist sowie Informationen zu deinem beruflichen oder schulischen Hintergrund.

Sind alle Daten zusammengetragen, gilt es nur noch sie unter dem Stichwort „Cohaku Gastautor“ an redaktion@cohaku.de zu schicken – und fertig ist deine Bewerbung!

Wir freuen uns schon auf eure zahlreichen und kreativen Ideen und Beiträge!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Materialdschungel: Stoffarten und ihre Eigenschaften

Ob alter Hase oder Cosplayanfänger: Das Material, um das niemand in diesem Hobby herumkommt, ist Stoff. Stoffe können eure Freunde oder Feinde sein. Mit diesem mehrteiligen Textil-Guide möchten wir euch einen Überblick über verschiedene Stoffarten und ihre Eigenschaften geben.
Hier möchten wir euch mit Stoffen bekannt machen, die vortrefflich zu opulenten Rüstungen und rustikalen Fantasy-Kostümen passen. Wir präsentieren: Baumwolle, Leinen, Kunstleder und Fell!

Fertigt euch vor dem Materialeinkauf Stofflisten mit kleinen Textilproben an. Auf diesen könnt ihr Artikelbezeichnungen, Farbnummern, Preise und Ort des Kaufes aufführen. Solltet ihr für ein späteres Kostüm den gleichen Stoff benötigen, habt ihr stets die Liste zum Vergleich parat!

Symbollegende

Pflegekennzeichnung

Diese Symbole werden euch innerhalb dieses Textil-Guides häufiger begegnen. Daher möchten wir euch eine kurze Übersicht geben.

Bedenkt vor Verarbeitung von Stoffen, dass manche von ihnen durch industrielle Färbung noch viel überschüssige Farbe beinhalten. Daher ist es ratsam den Stoff „Ausbluten“ zu lassen. So bezeichnet man das einmalige Waschen des Materials vor der Verarbeitung.

Baumwolle

Material100% Baumwolle
Preis2-10 Euro pro Meter
Breite140cm – 150cm
GewichtIm Durchschnitt zwischen 100-350gr pro Laufmeter
AnwendungenUniformen, Mäntel, Jacken, Blazer, Hosen, Röcke, Kleider, Haustextilien, naturähnliche und historische Kostüme, Korsagen und Korsette

                                bw1bw2bw3

Leinen

HalbleineLeine
Material50% Baumwolle 50% Leinen100% Leinen
PreisAb 5 Euro pro MeterAb 7 Euro pro Meter
Breite140cm140cm
Gewicht250-300gr pro LaufmeterCa. 300gr pro Laufmeter
AnwendungenBusinesskleidung, Jacken, Mäntel, Hosen, Haustextilien, historische KostümeBlazer, Hosen, Röcke, Haustextilien, historische Kostüm

bw1bw2bw3Kreis                          Bügeln 3 Punktebw240GradKreis

Kunstleder

NappaVelour
Material75% Polyurethan 25% Polyester100% Polyester
PreisAb 6 Euro pro MeterAb 7 Euro pro Meter
BreiteCa. 140cm140-150cm
GewichtÜber 500gr pro Laufmeter250-450gr pro Laufmeter
AnwendungenMäntel, Jacken, Röcke, Taschen, Gürtel, Stiefel/Schuhstulpen, Armbänder, evtl. Ganzkörperkostüme, Überzug für Waffen/Rüstung/ZubehörMäntel, Jacken, Röcke, Hosen, Taschen, Gürtel, Stiefel/Schuhstulpen, Armbänder, evtl. Ganzkörperkostüme, Überzug für Waffen/Rüstung/Zubehör

                              Nicht Bügelnbw2HandwäscheKreis                          Nicht Bügelnbw2bw3Kreis

Tipp: Kunstleder kann bei starker Bewegung oder großer Spannung schnell reißen. Wir empfehlen euch ein Innenfutter zu verwenden.

Fell

Material100% Polyester oder Polyester-Polyacryl Mischgemisch
PreisAb 6 Euro pro Meter
BreiteCa. 150cm
GewichtAb 300gr pro Laufmeter
AnwendungenMäntel, Jacken, Futter Kopfbedeckungen, Kissen, diverse Besätze

                              Nicht Bügelnbw2HandwäscheKreis

Tipp: Fell kann aufgrund der dichten Haare zu Problemen beim Vernähen mit der Nähmaschine führen. Zudem saugt Fell Wasser auf und kann daher sehr schwer werden.

 


Habt ihr den richtigen Stoff gefunden, könnt ihr mit eurem Nähprojekt starten. Diverse Anleitungen könnt ihr natürlich in unserem Magazin finden. Hier kommt ihr zum Shop.